Grafikdesign ist überall, wohin Ihre Augen blicken! Schauen Sie sich um! Auf Werbetafeln, beim Einkaufen Ihrer Lieblingsschokolade, beim Blättern in der Zeitung oder wenn Sie online sind. Grafiken machen unsere Welt bunt und ideenreich.

Das Grafikdesign ist eng mit der Entwicklung des Menschen verbunden. Kein Wunder, denn von uns stammen die Ideen und uns sollen die Formen, Linien und Farben beeinflussen. Grafikdesign soll uns zu etwas bewegen: etwas kaufen, jemanden liken oder für jemanden stimmen.

Grafikdesign in der Höhle

Die Wurzeln der visuellen Kommunikation, so im Allgemeinen behauptet, liegen bei den Höhlenmenschen. In jenen noch finsteren Zeiten waren Sprache, Denken und Handeln auf eine Sache beschränkt: Überleben. Das Leben war damals hart und entbehrlich. Um so überraschender sind die wunderschönen Malereien aus jenen Zeiten, voranging in Höhlen zu finden. Darunter sind Tiermotive, Hände oder Jagdsequenzen. Ob der Mensch damals diese Bilder nutzte, um mit anderen zu kommunizieren, ist bis heute in der Wissenschaft ungeklärt. Fest steht: Diese Bilder sind ausdrucksstark und das erste Grafikdesign der Welt. Vielleicht ein einfaches Grafikdesign, aber nicht weniger beeindruckend als ein aufleuchtendes BMW-Logo.

Photo by wikipedia

Irgendwann begannen die Menschen, sich Gedanken darüber zu machen, Wissen und Ideen weiterzugeben. Es entwickelten sich die Sprachen und das Alphabet. Und auch die Fähigkeiten der Menschen nahmen rasant zu.

Papier und Druck

In China 770 v Chr. entstand der Blockdruck (auch Holztafeldruck). Er war das erste Druckverfahren überhaupt und Vorlage für Johannes Gutenberg, der daraus viel später den Buchdruck entwickelte. Die Chinesen erfanden auch gleich das Papier mit. Vater dessen ist Ts’ai Lun (Cai Lun). Nun waren die Menschen in der Lage, Worte und Bilder zu Papier zu bringen. Dabei entstanden Kalligrafie, Wappenkunst, Beschilderungen und andere schöne Kunsthandwerke, die sich weitgehend sogar bis heute gehalten haben.

Vom Logo zur Grafikagentur

Mit der Eroberung des Buchdrucks entstanden die ersten Logos, die zuerst vor allem die Drucker verwendeten. Dann kam endlich das Grafikdesign wie wir es heute kennen. Es formte sich zwischen dem 19. Jahrhundert bis Ende des 2. Weltkrieges aus. Durch den Druck war es möglich, immer neuere Stile und Techniken zu entwickeln. Natürlich brauchten die Menschen auch eine Grafikagentur. DIE WIENER WERKSTÄTTEN war 1903 die erste ihrer Art.

Seit den 50er Jahren verbreitet sich das Grafikdesign auch auf digitalem Wege. Fernseher und Computer erreichen heute Massen, die zu Zeiten von Gutenberg und Co undenkbar gewesen wären.

Heute ist es das Internet, dass die Massen mit Grafiken und Werbebotschaften überschwemmt. Dadurch haben sich Formen, Linien und Farben noch einmal verändert und erfinden sich täglich neu. Die Entwicklung des Grafikdesigns ist also nicht abgeschlossen. Die Reise geht weiter und weiter.

Sie suchen noch einen jemanden fürs Grafikdesign? Das übernehmen wir gern.